x

Arbeitskreis Suchtprävention

Aufgabe des seit Dezember 2002 bestehenden Arbeitskreises Suchtprävention ist es, den Geschäftsführenden Ausschuss fachlich zu unterstützen, Beratungsunterlagen für die Plenumssitzung der Landessuchtkonferenz zu erarbeiten und durch Beschluss des LSK-Plenums formulierten Aufgaben zu übernehmen. Hierzu zählen unter anderem:
 

  • Erarbeitung von Situationsanalysen
  • Planung, Begleitung und Auswertung von suchtpräventiven Projekten und Maßnahmen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Informations- und Erfahrungsaustausch
  • fachliche Unterstützung bei der Vorbereitung von Fachforen
  • Mitwirkung bei strukturbezogenen Maßnahmen der Suchtprävention

Arbeitsschwerpunkte

  1. Fortschreibung und Umsetzung der Gesundheitsziele und Handlungsfelder zu den Themen Tabak, Alkohol, illegale psychoaktive Substanzen sowie pathologisches Glücksspiel.
    Die übergeordneten Gesundheitsziele lauten:
    • Der Alkoholkonsum ist reduziert. Der verantwortungsvolle Umgang mit Alkohol in Brandenburg ist gefördert.
    • Der Tabakkonsum in Brandenburg ist eingedämmt. Nichtrauchen nimmt zu. Vor Passivrauchen wird geschützt. Raucherinnen und Rauchern wird der Ausstieg erleichtert.
    • Der Konsum illegaler psychoaktiver Substanzen ist reduziert. Das Risikobewusstsein ist gestärkt.
    • Das Risikobewusstsein bezüglich des pathologischen Glücksspielverhaltens ist gestärkt. Vor pathologischem Glückspielverhalten wird geschützt. Glücksspielsüchtigen Menschen wird der Ausstieg erleichtert.
  2. Aktualisierung und Weiterentwicklung des Positionspapiers Leitbild und Entwicklung der Suchtprävention im Land Brandenburg. (Die Broschüre kann kostenlos in der BLS e.V. unter info(at)blsev.de bestellt werden.)
  3. Initiierung evidenzbasierter Präventionsangebote für die Lebenswelten bzw. die Settings Kita, Schule, Kommune und Pflege
  4. Organisation von Fachtagungen und Workshops zu suchtpräventiven Themen, bspw. zum Thema schulische Suchtprävention

Mitglieder Arbeitskreis Suchtprävention

Mitglieder:

  • Dr. Andreas Böhm
    Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz
  • Birgit Zinke-Donie (stellvertretend)
    Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz
  • Birgit Willenberg
    Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
  • Dr. Bernd-Udo Rinas (stellvertretend)
    Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
  • Dominik Strehmann
    Polizeipräsidium des Landes Brandenburg, Zentralstelle Polizeiliche Prävention
  • Heinz Finck (stellvertretend)
    Ministerium des Innern und für Kommunales
  • Heike Kaminski
    LIGA - Der Paritätische, Landesverband Berlin-Brandenburg e.V.
  • Ulli Gröger (stellvertretend) (Sprecher des Arbeitskreises)
    Brandenburgische Landesstelle für Suchtfragen e.V.
  • Gerald Müller
    BKK Berlin-Brandenburg (ARGE)

Ständige Gäste:

  • Zabrrea Köstermann
    Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg
  • Anne Rehner
    AOK Nordost - Die Gesundheitskasse
  • Andrea Hardeling
    BLS e.V., Geschäftsführerin
  • Alexandra Pasler
    BLS e.V., Landeskoordinierung Glücksspielsucht
  • Sandra Carbonell
    Elternkreise Berlin-Brandenburg e.V.
  • Dörte Dittmer
    Elternkreise Berlin-Brandenburg e.V.
  • Martina Krug
    Gesundheitsamt Stadt Brandenburg
  • Katrin Hayn
    Stadtverwaltung Potsdam Gesundheitsamt
  • Henning Wiesner
    Stadtverwaltung Schwedt/Oder, Fachbereich Bildung, Jugend, Kultur und Sport
  • Ellen Martin
    Überregionale Suchtpräventionsfachstelle Tannenhof Berlin-Brandenburg e.V.
  • Katja Seidel
    Überregionale Suchtpräventionsfachstelle Tannenhof Berlin-Brandenburg e.V.
  • Katharina Tietz
    Überregionale Suchtpräventionsfachstelle Chill Out e.V.
  • N. N.
    Überregionale Suchtpräventionsfachstelle Suchthilfe Prignitz e.V.
  • Carsten Schroeder
    Überregionale Suchtpräventionsfachstelle salus klinik Lindow
  • Barbara Nowothnick
    Überregionale Suchtpräventionsfachstelle Caritasverband für das Erzbisum Berlin e.V.